Digitale Fitness

- für Facharbeiter mit Berufserfahrung

Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern entwickeln und erproben wir eine Qualifizierungsmaßnahme zur Stärkung der digitalen und analogen Lernkompetenzen erfahrener Beschäftigter, sodass diese künftig selbständig mit Hilfe digitaler Lernmedien  ihre Beschäftigungsfähigkeit erhalten können.

Unsere Kooperationspartner sind:

  • Für die gewerbliche und industrielle Zielgruppe: Technische Akademie Esslingen
  • Für den Groß- und Einzelhandel: IHK – Nordschwarzwald
  • Für Nachhaltigkeit und Evaluation: Hochschule Pforzheim

Stärkt man die digitalen Kompetenzen der Facharbeiter, zu denen neben der zielführenden Nutzung digitaler Tools auch die Fähigkeit des selbstgesteuerten Lernens gehört, sichert man nicht nur die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter sondern auch die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens.

Für wen eignet sich das Seminarprogramm?

Mitarbeiter aus dem gewerblich-technischen Bereich sowie dem Handel in kleinen und mittleren Unternehmen ohne oder mit geringem Vorwissen. Die Teilnahme an den Pilotveranstaltungen ist nur für kleine und mittlere Unternehmen aus Baden-Württemberg möglich.

 

Veranstaltungsinhalte im Überblick

Unsere Konzeption zur Erreichung von Digitaler Fitness umfasst 40 Stunden Präsenzunterricht, verteilt auf 12 aufeinanderfolgende Wochen. Der Präsenzunterricht findet in ganz- und halbtägigen Workshops sowie in Online-Meetings statt.

Das Programm vermittelt das Prinzip des selbstgesteuerten Lernens durch die  Art der Reflexion und Wissensvermittlung innerhalb der Workshops, der Bereitstellung von unterschiedlichsten Lernmaterialien (digital und analog) und der Anleitung zum handlungsorientierten Lernen (Flipped Classroom Prinzip).

Unsere erfahrenen Dozenten aus Wirtschaft und Wissenschaft legen besonderen Wert darauf, dass die Teilnehmer sich zunehmend das Wissen selbst aneignen und situationsspezifisch anwenden, damit die Fähigkeiten nicht nur theoretisch vermittelt werden, sondern auch in der Praxis angewandt werden können. Handlungsorientiertes Lernen und ein intensiver Praxisbezug wird unter anderem auch durch die Integration und Umsetzung einer arbeitsplatznahen Projektarbeit erprobt.

 

Die Themen im Überblick:

Modul 1: Zukunft der Arbeit – zu erwartenden Veränderungen, notwendige künftige Kompetenzen und Fähigkeiten

Modul 2: Selbstgesteuertes Lernen – Selbständige Aneignung von Wissen

Modul 3: Nutzung digitaler Tools: Recherchieren, Speichern und Weitergabe von Informationen

Modul 4: Umgangsregeln im Netz: Profile und Spuren, Datensicherheit und Datenschutz

Modul 5: Soziales Lernen, Kommunikation und Zusammenarbeit

Modul 6: Handlungsorientiertes Lernen, Umsetzung durch die Erstellung einer Projektarbeit

 

Vorteile für die beteiligten Unternehmen

  • Das Seminarprogramm wird durch das Ministerium gefördert. Die Maßnahme für die Teilnehmenden ist kostenfrei.
  • Die für die Durchführung der Maßnahme notwendigen Arbeitsmaterialien, wie zum Beispiel Tablets werden kostenfrei zur Verfügung gestellt.
  • Die Maßnahme sichert dem Unternehmen zukünftige Markchancen und Konkurrenzfähigkeit.
  • Die Konzeption wird auf die jeweiligen Bedürfnisse der Teilnehmenden angepasst.

Unsere Kooperationspartner:

Gefördert durch:

Hier alle Infos zum herunterladen